Franche-Comté.

Die Franche-Comté im Nordosten Frankreichs ist eine Entdeckung wert. Zwischen Vogesen und Jura laden ausgedehnte Wälder und Seen zum Entspannen ein. Gleich mehrere UNESCO-Welterbe befinden sich in der vom sanften Tourismus beherrschten Region: der Löwe von Bartholdi, steinernes Denkmal an der Zitadelle von Belfort, die Zitadelle von Besancon, erbaut von Vauban, die Salinen von Arc-en-Senans und die weltberühmte Kapelle Notre Dame du Haut von Le Corbusier oberhalb von Ronchamp. 

Wer mag kann auf Wasserwegen die urtümliche Landschaft entdecken: Kanu- und Kajakverleih laden ein zu entspannten Touren auf dem Ognon oder dem in den Doubs mündenden Cusencin. Wer die teilweise unberührte Gegend zu Fuß oder per Rad entdecken will, dem sei das Plateau de Mille Étangs empfohlen, eine ursprüngliche Endmoräne mit teils eiszeitlichen Seen und Pflanzenarten, die seit dem Mäsozoikum hier wachsen. Zur Bewahrung dieses einzigartigen Kleinods wurde das Gebiet zum NATURA 2000-Schutzgebiet erklärt.  

 

Tags:

Belfort, Luxueil-les-Bains, Villersexel, Besancon, Saline von Arc-en-Senans, Ronchamp, Le Corbusier, Vauban, Bartholdi, Ognon, Breuchin, Cusencin, Doubs, Bootsverleih, Kanu und Kajak, Zitadelle von Belfort, Zitadelle von Besancon, Kapelle von Ronchamp, Plateau de Mille Étangs, Tour de France, NATURA 2000-Schutzgebiet, Endmoräne, eiszeitliche Seen, Mäsozoikum, Eiszeit.

 

Links:

https://de.france.fr/de/jura/artikel/franche-comte

www.luxeuil-vosges-sud.fr/de

www.collinenotredameduhaut.com/entdecken/die_kapelle_notre-dame_du_haut.1541.html